Sendeliste

Sendeliste

— Radio Stralsund

Radio Stralsund wird gesponsert von “Exlibris-Insel” und “Stempel-Insel”

Weitere Unterstützer sind willkommen!

Unsere Playlist:

Jeden Montag, Ingo, 12:00 – 13:00 – Im Mittelstand brodelt es – Talkrunde des DWF legt die Probleme offen + Landraub in der Ukraine durch ukrainische Oligarchen und internationale Investoren von Krissy Rieger

Jeden Montag, Reinhard, 15:00 – 16:00 – Talk Robert Stein und Ulrike Guerot – Der Ausverkauf der Republik – Einigkeit, Recht und Freiheit – Krise der Repräsentation und Refeudalisierung

Jeden Montag, Heinrich, 17:00 – 17:30 – History – Deutsche Geschichte + V68 Ist Klimaschutz ein Geschäftsmodell -30-53

Jeden Montag, Roy, 18:00 – 20:00 – Real Music Club

Jeden Montag, Tom, 20:00 – 22:00 – Herbie Hancock – The Headhunters Chameleon Live in Munich – (1989): Herbie Hancock – piano, keyboards Bill Evans – saxophone Wah-Wah Watson – guitar Darryl Jones – bass Ndugu Chancler – drums Mino Cinelu – percussion with a surprise appearance of Friedich Gulda on the piano

Jeden Montag, Harald, 22:00 – Das Ganze ist die Wahrheit – Die 7 Mythen des Ukraine-Krieges – Gespräch von Flavio von Witzleben mit Ex-NATO General Harald Kujat

Jeden Dienstag, Rainer, 11:00 – 12:00 – Marc Friedrich im Gepräch mit den ehemaligen Grünen Politikern Antje Hermenau und Dr. Valerie Wilms -1-10

Jeden Dienstag, Jan, 12:00 -13:00 – Quo vadis Europa – Punkt.PRERADOVIC im Gespräch mit klugen Köpfen + Pentangle – BBC in Concert, 4.Januar 1971 (FULL SHOW)

Jeden Dienstag, Info, 14:00 – 15:00, Neuer Führerschein_ DAS ändert sich 2025 für ALLE Autofahrer! TaxPro + Ulrike Guerot über die Zukunft der Massenmedien

Jeden Dienstag, Robert, 15:00 – 16:00 — Wasser rettet Klima – von Elisa Gratias

Jeden Dienstag, Aya, 16:00 – 17:00 – Talk – K.I. Wohin programmieren wir uns_ – Richard David Precht – Florian Thalhofer + Lohnt es sich für Fachkraefte in Deutschland zu arbeiten ! _ Steuerberater Roland Elias -13-27

Jeden Dienstag, Chick, 17:00 – 19:00 – (A) Herbie Hancock, Joe Zawinul & Friedrich Gulda in Concert (1989), Salzburger Festspiele: 1. Requiem for Karajan by Joe Zawinul playing the breath Control Synthesizer (Korg M1, Korg DW-6000, Prophet T8) 2. Sonata in B-flat major, K. 333 | 2nd movement (Andante Cantabile) by Mozart performed by Friedrich Gulda with the piano 3. Menuett by Friedrich Gulda 4. For Rico by Friedrich Gulda, playing the piano 5. All Blues by Miles Davis performed by Friedrich Gulda & Herbie Hancock with the piano 6. Maiden Voyage by Herbie Hancock playing the piano 7. Body And Soul by Herbie Hancock & Joe Zawinul playing the piano 8. Toys by Herbie Hancock & Joe Zawinul playing the piano 9. In My Solitude by Joe Zawinul, playing the synthesizer (Korg M1, Korg DW-6000, Prophet 5) 10. Improvisation by Joe Zawinul & Herbie Hancock & Friedrich Gulda, playing Friedrich Gulda & Herbie Hancock the piano and Joe Zawinul the breath control Synthesizer (Korg M1, Korg DW-6000, Prophet 5) 11. With Computer by Joe Zawinul & Herbie Hancock & Friedrich Gulda playing the piano with loop sequencer and IBM Computer 12. Night And Day by Joe Zawinul, Herbie Hancock & Friedrich Guld playing the piano (six hands) ++ (B) JOE ZAWINUL – Orient Express – Jazz Festival Lugano

Jeden Dienstag, Bastian, 19:00 – 20:00: Die Konsensfabrik (Chomsky) und ihre folgen! Argumente, die nicht mehr gehört werden! – Philip Hopf im Interview mit Prof. Dr. Guérot

Jeden Dienstag, Patrick, 20:00 – 22:00 – Das Parallax Interview mit Professor Ulrike Guérot – Eine Gesellschaft braucht rechts und links – Ohne Opposition ist die Demokratie gefährdet + VIKTOR ORBÁN ZUM UKRAINE-KRIEG_ _Mit Angela Merkel wäre es nie zu einer Invasion Russlands gekommen!_39-42 + Tarkus – Emerson, Lake und Palmer

Jeden Dienstag, Joachim, 22:00 – 23:00, JazzBaltica 2016 – Joachim Kühn New Trio – Joachim Kühn, Piano | Chris Jennings, Bass | Eric Schaefer, Drums

Jeden Mittwoch, Wolfgang, 12:00 – 13:00 Uhr – „Wie kommt Lauterbach auf neue Pandemien_“ – Punkt.PRERADOVIC mit Dr. Friedrich Pürner + VIKTOR ORBÁN ZUM UKRAINE-KRIEG_ _Mit Angela Merkel wäre es nie zu einer Invasion Russlands gekommen!_39-42

Jeden Mittwoch, Petra, 13:00 – 14:00, Corner 55: Hatfield and The North ► Mumps – The Rotters’ Club, 1975 – Dave Stewart – organ, electric piano, noise generator Phil Miller – guitars Pip Pyle – drums, percussion Richard Sinclair – bass, vocals Tim Hodgkinson – clarinet Lindsay Cooper – oboe, bassoon Jimmy Hastings – flute, saxophone Mont Campbell – French horn Barbara Gaskin – backing vocals Amanda Parsons – backing vocals Ann Rosenthal – backing vocals

Jeden Mittwoch, Roger, 14:00 – 15:00 – Erich Fromm – Erhalten kann man das Leben nur, wenn man die Welt liebt – 1979 -1-02

Jeden Mittwoch, Martin, 15:00 – 17:00, Lesung: Kandid oder die beste Welt. Candide ist ein 1759 erschienener satirischer Roman des französischen Philosophen Voltaire.

Jeden Mittwoch, John, 16:00 -18:00 Blues Selection

Jeden Mittwoch, Spyros 18:00 – 20:00 – Blue Blues Club Part 1

Jeden Mittwoch, Franz, 20:00 – 21:00 — Kommt an den Tisch unter Pflaumenbäumen, Franz Josef Degenhardt

Jeden Mittwoch, Wolfgang, 21:00 – 23:00 Rare Earth, Ten Years After und Black Sabbath

Jeden Donnerstag, Thomas, 12:00 – 13:00, Vortrag von Hans-Joachim Maaz – 3. Für-den-Frieden-Konferenz

Jeden Donnerstag, Henryk, 13:00 – 14:00, Impulsvortrag – Andreas Weber – Mensch mit Natur – das Lebendige feiern – 2022 -43-58

Jeden Donnerstag, Martin, 14:00 – 15:00 – Vis à Vis – Marion Gräfin Dönhoff – Die Demokratie und die Korrumpierbarkeit – Interview von 1989 – Unglaublich wie aktuell das Interview ist

Jeden Donnerstag, Klaus – Keith Jarret & Gary Peacock & Jack Dejohnette – Standards

Jeden Donnerstag, Spyros, 17:00 – 19:00 Magic Mix

Jeden Donnerstag, Michi, 19:00 – 20:00, Vortrag “Die Eliten und der Aufstieg des Rechtspopulismus” von Michael Hartmann

Jeden Donnerstag, Flavio 20:00 – 21:00 – Toshiko Akiyoshi Big Band (2006)

Jeden Donnerstag, Janis 21:00 – 24:00 Crosby, Stills, Nash & Young

Jeden Freitag, Philip 12:00 – 12:30 – Wassermanagement statt Klima-Alarmismus – Punkt.PRERADOVIC mit Elisa Gratias

Jeden Freitag, Kolja, 12:30 – 13:00 – The Doors First Demos – 1965.mp3

Jeden Freitag, Peter, 14:00 – 17:00 Reggae de Luxe

Jeden Freitag von Monte 17:00 – 19:00 – Head Hunters – live mit Marcus Miller – Tokyo Jazz Festival – 2005-1-09-00

Jeden Freitag von Sonneborn 19:00 – 20:00 – Die Weltwirtschaft und wer ist wirklich isoliert_Ueber Werte und die Heuchelei – (Folker Hellmeyer)

Jeden Freitag von Sven 20:00 – 23:00 Radiogeschichte, Can, Kraftwerk und Eloy + Trailer des Hörbuches “Jahrestage – aus dem Leben von Gesine Cresspahl” von Uwe Johnson. Tag für Tag, über ein Jahr hinweg, erzählt Gesine Cresspahl ihrer zehnjährigen Tochter Marie aus der eigenen Familiengeschichte. Das Leben in Mecklenburg in der Weimarer Republik, während der Herrschaft der Nazis, in der sich anschließenden sowjetischen Besatzungszone und den ersten Jahren in der DDR. Zugleich schildert der Roman im Epochejahr 1967/1968 das alltägliche Leben von Mutter und Tochter in der Metropole New York, wohin sie in den 50iger Jahren ausgewandert sind. Uwe Johnson entfaltet in »Jahrestage« ein einzigartiges Panorama deutscher Geschichte im 20. Jahrhundert – eine »Lese-Weltreise« in die bewegte New Yorker Gegenwart des Jahres 1968 und zugleich in die Geschichte einer deutschen Familie in der fiktiven Kleinstadt Jerichow in Mecklenburg. Die Vorführung mit Caren Miosga und Charly Hübner, Musik/Klavier Ninon Gloger, ist eine Reise durch den Erzählstrom des 1.875 Seiten umfassenden Romans und zeigt exemplarisch Figuren, Episoden, Gespräche, Erinnerungen, Berichte sowie Zeitungsmeldungen der New York Times und Alltagsereignisse der Jahre 1967/1968 in New York inmitten von Vietnamkriegs- und Studentenprotesten und den Vorbereitungen des Einmarsches der sowjetischen Truppen in die C.S.S.R. Spannend, unterhaltsam, berührend und gesellschaftspolitisch aktuell.

Jeden Samstag – 11:00, Über den Literaturnobelpreisträgers Jean-Marie Gustave Le Clézio – Die schwarze Sonne von Nizza + Bonus Peter Scholl Latour über die Ukraine und Russland aus dem Phoenix Interview zum 90ten Geburtstag aus dem Jahre 2014 + Hörspiel “Die Putzfrauen” von Volker Braun (2016): DESCRIPTION: Im September 2013 wurden sie auf einen Schlag entlassen: 400 Putzfrauen des griechischen Finanzministeriums. Doch die Opfer der von den europäischen Gläubigerstaaten mit Nachdruck geforderten staatlichen Einsparungen – mit dem Reinigungsdienst sollten hinfort private Anbieter beauftragt werden – demonstrierten nicht nur unermüdlich mit Besen, Schrubber und roten Gummihandschuhen vor dem Finanzministerium, zumal wenn Vertreter der “Troika” aus EU, Internationalem Währungsfond und Europäischer Zentralbank zu Verhandlungen erschienen. Sie zogen auch vor Gericht. Und errangen mit ihrer Wiedereinstellung einen triumphalen Erfolg, der sie zum Symbol des Widerstands “der Straße” gegen die verordnete Austeritätspolitik werden ließen.

Jeden Samstag, Frank, 14:00 – 15:00 – Frank Zappa

Jeden Samstag, Norbert – 15:00 – 16:00 – Talk – Das grüne Deutschland – Philosoph Norbert Bolz zur Lage

Jeden Samstag, Susanne, 16:00 – 18:00 – Dizzy Jazz Part 1 inkl. Interview von Milena Peradovic mit Oskar Lafontaine

Jeden Samstag Roger, 18:00 – 19:00 – Die Lieblingsmusik von unserem CvD – Lay down – relax and just do it

Jeden Samstag, Sonny, 19:00 -22:00 – Dizzy Jazz Part 2 + Bonus Prof. Dr. Christian Rieck zum Parteien Check

Jeden Samstag, Paco, 22:00 – 24:00 – Leonce und Lena | Hörspiel-Klassiker von Georg Büchner – Georg Büchners Lustspiel „Leonce und Lena“ entstand 1836. Erst 1895 in München uraufgeführt erzählt die Geschichte von zwei melancholischen Königskindern, die heiraten sollen. Sie fliehen vor der verordneten Vermählung, finden aber, begleitet von einem nihilistischen Hofnarren, am Ende zueinander – und übernehmen die Regentschaft. Büchner enttarnt hier über ein sprachliches Feuerwerk und über Szenen von absurder Komik die soziale Realität in den Duodezfürstentümern zur Zeit des Deutschen Bundes.

Jeden Sonntag, Dieter, 9:00 – 11:00, Kabaret: Wolfgang Neuss, Karl Valentin, Dieter Hildebrandt

Jeden Sonntag, 11:00 – 14:00 – Über die Kampfformel “der alte weisse Mann” und die Avantgarde von Opfer und Angst – Interview zwischen Vakuum und Norbert Bolz — Interview mit dem Medien- und Kommunikationswissenschaftler Prof. Norbert Bolz über seine Veröffentlichung “Der alte weiße Mann: Sündenbock der Nation” (2023). “Der alte weiße Mann steht für Kolonialismus, Rassismus und Sexismus. Zu seiner Bekämpfung wurde Politcal Correctness, Wokeness, Gender oder Cancel Culture erschaffen. Dabei wird deutlich: In diesem erbittert geführten Konflikt geht es um die Errungenschaften der Moderne, um die Grundlagen der westlichen Welt. Norbert Bolz analysiert die linke Ideologisierung unserer Gesellschaft und deckt die Hintergründe dieser gefährlichen, weil demokratiefeindlichen Entwicklung auf. Dabei geht es ihm um Aufklärung, Toleranz und Freiheit”. (Aus dem Klappentext) + Bonus Wolfgang Neuss – Das jüngste Gerücht

Jeden Sonntag – Felix – 14:00 – 17.00 – Best Off Rock/Blues der 60’er und 70’er

Jeden Sonntag, Spyro, 17:00 – 18:00 – Epitaph, Frumpy etc.

eden Sonntag – Carl 18:00 – 20:00 – Richard David Precht _ DESUM 23 _ Die Ethik der kuenstlichen Intelligenz 42-43

Jeden Sonntag 20:00 -22:00, POEMS Corner, Horst Drinda – Die Balladen und lasterhaften Lieder des Herrn Francois Villon, Nachdichtungen von Paul Zech und Walter Widmer, zusammengestellt von Ursula Püschel, Vertont und begleitet von Chris Baumgarten, Cembalo

Titelliste: – Eine Ballade für den Hausgebrauch im Winter – Eine Ballade gedichtet für Mira l’ Ydolle – Die Ballade von der schönen Stadt Moorah – Die Ballade von der ewigen Unzufriedenheit – Die Liebesballade für ein kleines Zigeunermädchen namens Leylah – Eine kleine Liebesballade gedichtet für Jeanne Cul de Ouée – Eine kleine Ballade vom Prinzen Florestan – Eine kleine Ballade von der Mäusefrau, die in Villons Zelle Junge bekam – Die Räuberballade vom roten Coquillard – Arm war ich eh und je – Zur Zeit, da Alexander noch die Welt regiert – Auf weichen Daunenkissen – Eine kleine Räuberballade von den drei Coquillards – Eine Ballade vom Appell Villons an den Reichstag – Eine nette kleine Ballade an den Herzog – Sagt mir: wo, in welchem Land – Die Ballade von den Vogelfreien – Eine Ballade, mit der Meister Villon seine lieben Mitmenschen um Verzeihung bittet – Notwendige Anweisung, welches Gebet ihr an meinem Grabe zu sprechen habt – Vierzeiler, den Villon unter sein Todesurteil schrieb gesprochen von Horst Drinda Regie: Theodor Popp Gestaltung: Speer

Jeden Sonntag, Rainer, 22:00 – 23:00 – POEMS Corner II – Hermann Hesse – Rainer Maria Rilke

Jeden Sonntag 23:00 – 24:00, Arcoplexus

Sie möchten Ihre eigene Playlist mit Ihrem Namen hier veröffentlichen? Kontaktieren Sie uns!

Ja, und jetzt in unserer Jazz Themen Reihe jeden Samstag von Susanne:

“New 52nd Street Jazz”

by Ray Brown; Coleman Hawkins and Allen Eager; Jimmy Jones; Bill deArango; Pete Brown; Charlie Parker; Dizzy Gillespie and his Orchestra; Al McKibbon; Charlie Shavers; Denzil Best; Irving Berlin; Frank Paparelli; Leonard Feather; Coleman Hawkins; 52nd Street All Stars; Thelonius Monk; Floyd Wilson; Milt Jackson; J. C. Heard; Al Haig; Mary Osborne; Coleman Hawkins’ 52nd Street All Stars; Dizzy Gillespie; Don Byas; Allen Eager; Shelley Manne

Und demnächst im Programm unser Leckerbissen JOE ZAWINUL & The Zawinul Syndicate – Live at Festival Jazz Lugano (July, 2007, Switzerland) 13:52

JOE ZAWINUL – keyboards, vocoder SABINE KABONGO – vocals, percussion ALEGRE CORREA – guitar, vocals, berimbau LINLEY MARTHE – bass PACO CERY – drums, kalimba, vocals JORGE BEZERRA – pecussion, vocals AZIZ SAHMAOUI – percussion, vocals

In Vorbereitung von DJ Spyro:

1st hour

01 – Brian Eno – Who Gives a Thought [Foreverandforevermore]

02 – Bonny Light Horseman – California [Rolling Golden Holy]

03 – Bonny Light Horseman – Gone By Fall [Rolling Golden Holy]

04 – The Unthanks – The Old News [Sorrows Away]

05 – The Unthanks – The Isabella Colliery Coke Ovens [Sorrows Away]

06 – The Unthanks – The Bay of Fundy [Sorrows Away]

07 – Parekh & Singh – Seven Days [The Night is Clear]

08 – Dawn Richard and Spencer Zahn – Sandstone [Pigments]

09 – King Gizzard & The Lizard Wizard – Short Change [Changes]

10 – Uni Boys – Downtown [Do It All Next Week]

11 – Zack Keim – Canyon [7” single]

12 – Weyes Blood – It’s Not Just Me, It’s Everybody [And In The Darkness, Hearts Aglow]

13 – Weyes Blood – Hearts Aglow [And In The Darkness, Hearts Aglow]

2nd hour

01 – Brian Harnetty – Strange Things You Sometimes Find [Words and Silences]

02 – Brian Harnetty – One Plus One Equals One [Words and Silences]

03 – Richard Dawson – Thicker Than Water [The Ruby Cord]

04 – Angeline Morrison – Unknown African boy (d.1830) [The Sorrow Songs (Folk Songs of Black British Experience)]

05 – Angeline Morrison – Black John [The Sorrow Songs (Folk Songs of Black British Experience)]

06 – Lou Turner – What Might We Find There [Microcosmos]

07 – Ezra Collective – Victory Dance [Where I’m Meant To Be]

08 – Ian M Bailey – I Don’t Want To Start Again [You Paint The Pictures]

09 – Ken Sharp – Autumnal Cycle Requiem [I’ll Remember the Laughter]

10 – Ken Sharp – Somewhere South of San Diego [I’ll Remember the Laughter]

11 – Todd Rundgren – Puzzle (feat. Adrian Belew) [Space Force]

12 – Todd Rundgren – Espionage (feat. Narcy) [Space Force]

Comin’
Home
Baby

— Mel
Torme

Listen to

Pink Floyd - Zabriskie Point
Pink Floyd - Zabriskie Point

Radio Stralsund zeigt den Film Zabriskie Point von Michelangelo Antonioni. Wer will dabei sein? Karten unter Kontakt.

X